Schnellzug D 899 in Westerfeld

Nach langer Zeit konnte nun endlich der D 899 komplettiert werden. Dieser Schnellzug verkehrte in der zweiten Hälfte der 80er Jahre und war ein Zusammenschluss des D 890/891 und dem reinen Sitzwagen-Schnellzug D 898/899. Er führte ab 1986 Schlaf- und Liegewagen. Zur Zeit laufen allerdings noch zwei grüne Wagen in dem Zug, die später noch durch blau-beige ersetzt werden, da in den späten 80er Jahren die grünen Wagen bereits seltener wurden,Schnellzug D 899

Hier auch ein Vorbild-Foto: Der Zug verkehrte zwischen 1986 und 1991 mit allen gängigen Schnellzug-Lok-Baureihen und wechselte seine Zugnummer von D 899 auf D 2199, hier im Mai 1989 in Darmstadt:Schnellzug D 2199 in Darmstadt

Neben dem Schnellzug gab es ja noch einen weiteren Neuzugang, und so kann nun auch der zweite IC mit einer 103 bespannt werden; hier eine Parallelfahrt in der Ausfahrt des Bahnhofs Westerfeld Nord. Der Retro-Rüssel wird deswegen natürlich nicht arbeitslos 😉 da die zweite 103 auch den D 899 bespannen kann.IC-Parallelfahrt Westerfeld

Der Landschaftsbau ist weiter vorangeschritten, und es entstehen zur Zeit die Ufer der Illme, wofür die Brücken ausgebaut werden mussten: Böschung und Flussufer

Böschung und Flussufer

Böschung und Flussufer

Da in Kürze nun die ersten langen Weichen geliefert werden, können in den kommenden Wochen auch die letzten Lücken in der vorderen Böschung geschlossen werden.

Von dem aktuellen Betrieb mit den beiden IC-Zügen und dem neuen Schnellzug gibt es hier auch ein Video: Nun verlassen wir die 80er Jahre und widmen uns den 90ern. Nach einer längeren Pause wurde mal wieder der InterRegio ausgegraben. Wegen nach wie vor noch fehlender Teile des Schattenbahnhofs ist zur Zeit noch kein einfacher Epochenwechsel im Betrieb möglich.DB InterRegio

DB InterRegio

Auch von diesem Zug gibt es ein Video: Da dieser Zug später den IR 2311 von Emden nach Stuttgart darstellen soll, muss mittelfristig noch ein Wagen ergänzt werden, ferner wird der Zug dann von der 111 übernommen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.