Die 80er Jahre: Zugverkehr im Schatten des Illmefelsens

Schräg gegenüber der Illmetalbrücke im Norden von Westerfeld erheben sich fast 90 Meter hoch die pittoresken Illmefelsen. Von dort hat man einen weiten Blick auf das Tal und den Nordrand der Stadt. Mitte der 80er Jahre gab es noch jede Menge abwechslungsreichen Zugverkehr zu sehen.  An einem sonnigen aber nebligen Morgen im Mai Mitte der 80er Jahre, entstand ein Video…

Begegnung eines zuschlagfreien Schnellzugs mit einem Nahverkehrszug:

Begegnung zweier IC-Züge

Ein dieselbespannter Heckeneilzug:

Was sonst alles kam, gibt es hier im Video zu sehen: Und noch mal die 80er Jahre in Westerfeld: Hier ein Foto, der IC 613 rollte im Sommer 1986 durch den Bahnhof Westerfeld Nord:

Etwas Fortschritte haben die Bahnsteigdächer gemacht, hier zusammen mit dem Quick-Pi9ck-Speisewagen von ACME:

Einen Neuzugang gab es noch beim Mozart, endlich konnte einer der zur Zeit schwer erhältlichen SNCF-Großraumwagen beschafft werden:

2 Gedanken zu „Die 80er Jahre: Zugverkehr im Schatten des Illmefelsens

  1. Stephan

    very nice – und ich hatte mich erst gestern gefragt, wann wieder mal eine Info von Deiner MoBa kommt 😀

    Grüße aus Confluentes

    Stephan

    Antworten
    1. Westerfelder Echo Beitragsautor

      Hi Stephan,
      ja es gab bei mir leider privat etwas Trouble in den letzten Wochen und ich bin zu nichts gekommen,
      viele Grüße,
      Christoph

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.