Immer an der Wand entlang…

Teppichbahn mal anders, eine Trasse über Möbel, Tische und Bänke. Bereits im Herbst 2010 entstanden erste Arbeiten an Westerfeld 1.2 (oder wie man so etwas neudeutsch auch immer bezeichnen soll). Das Projekt wurde aber zu Gunsten des neuen Anlagenbaus dann 2013 komplett verworfen und abgebaut. Übrig blieb jedoch eine lange ungenutzte Infrastruktur für eine Strecke an der Wand entlang, die nun 2016, wenn auch abgespeckt, reaktiviert wurde. Aber jetzt erst mal von Anfang an:

Es begann etwa im Jahr 2000 mit einem fast 5 m langen Brett, auf dem aber kein Betrieb möglich war, und das auch nur als reines Schaugleis diente.2010-09-034a

Irgendwie war das unbefriedigend, dass hier kein Zug fahren konnte, aber in dem Raum war wegen drei Türen bzw. Durchgängen nichts Vernünftiges möglich, wobei einen das Thema ja irgendwie auch nicht wirklich los ließ.

Teil 1: Der verworfene Anlagenbau aus dem Jahr 2010:
Nach fast 10-jährigem Stillstand, in dem das Modellbahnthema weitgehend einen Dornröschen-Schlaf führte – mit immer wieder mal einzelnen Überlegungen -, gab es am Ende dann doch für jedes Hindernis eine Lösung, und es begann ein erster Anlauf. Dieses alles wurde zwar ausführlich damals im Hauptblog vorgestellt, doch da das alles schon eine Weile her ist, hier die Bilder noch mal neu hervor gekramt. Kernstück des Projektes war ein kleiner Landschaftsausschnitt mit ein paar Abstellgleisen, einem Kreuzungsbauwerk und einer kleinen Kastenbrücke. 2010-08-103a

Für die zu niedrigen Fensterbänke war ein spezieller Aufsatz erforderlich, der später nach dem Verwerfen des Projektes als Blumenbank diente:2010-09-051a

2010-09-053a

Immerhin waren alle technischen Probleme gelöst, und es entstand eine größere Fläche. die einen Landschaftsausschnitt zuließ. Der Anschluss der Gleise erfolgte durch eine Streckenführung auf Brettern an der Wand entlang, auf Schränken, der Fensterbank und über ein spezielles Regalbrett, im Mittelpunkt stand weiterhin das alte Schau-Brett, das einfach gut 50 cm tiefer montiert wurde und dadurch nun befahrbar war. 2011-02-018a

Zwischen 2011 und 2013 erfolgte dann ein erster Landschaftsbau: 2010-12-104a

2011-01-027a

Die Gipsmauern mit dem Graffiti stammten bereits von Westerfeld 1.0 aus den frühen 90er Jahren, ein Projekt, über das hier später auch noch einmal ausführlicher berichtet werden soll.2013-04-056a

Aus der Brücke entstand später ein Teil des Mittelstücks der Illmetalbrücke.2013-04-052a

2013-04-078a

Die vielen beweglichen Teile an den Türen und der fehlende Platz für einen Schattenbahnhof stand am Ende aber einem sinnvollen Betrieb aber massiv entgegen, so dass dies auch letztlich zum Umdenken mit Notbremse und der kompletten Neuplanung an einem anderen Ort führte. Das Ergebnis „Westerfeld 2.0“ ist bekannt.

Teil 2: Die verkleinerte Reaktivierung als Teststrecke im Januar 2016:
Nach der Konzentration auf Westerfeld 2.0, wurde alles bestehende in diesem Raum, das nicht in der neuen Anlage eingebaut werden konnte, erst einmal eingelagert. Was blieb, waren die ganzen komplizierten Konstruktionen für die Streckenführung an der Wand entlang, die dann einige Jahre ungenutzt blieben oder völlig zweckentfremdet wurden, abgesehen von dem Schaugleis, aus dem alles einmal ursprünglich heraus entstanden war.2016-01-190a

Das neue „an der Wand entlang“-Projekt ist nun etwas abgespeckt und beschränkt sich auf eine eingleisige Strecke ohne einen Landschaftsbau. Die Strecke besteht komplett aus Rocoline-Bettungsgleisen, die man leider nur noch schwer beschaffen kann. Selbst die Bucht ist schon ziemlich leergefischt, aber Dank eines Grundstocks für das besagte lange Schaugleis konnte das fehlende Material mit Mühen doch noch beschafft werden.2016-02-012a

Nach und nach konnten in den letzten Wochen genug Rocoline-Bettungsgleise aufgetrieben werden, dass zum Schluss nun auch das Gleis vor dem Fenster über die Blumenbank verlegt und die Lücke geschlossen werden konnte.2016-02-021a

Am Schreibtisch, wo früher die eigentliche Anlage entstehen sollte, reicht nun einfach ein schmales Brett:2016-02-026a

Sogar für ein kleines Abstellgleis ist gesorgt. Mehr soll es hier aber nicht werden.2016-02-024a

Und nun noch ein Video vom ersten Betrieb, der Wagenpark ist bunt zusammengewürfelt, das, was hier gerade so herum stand…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.